Kennzahlen Traditionell Vs. Modern Über die Jahre habe ich viele Kennzahlen kennengelernt. Nach 161 Kennzahlen habe ich aufgehört zu zählen. Viele Unternehmen und Führungskräfte möchten gerne mit wenig Kennzahlen steuern. Diese Idee halte ich Grundsätzlich für richtig. Dabei ist als Controller zu beachten, dass die wenigen Kennzahlen die notwendigen und richtigen Informationen liefern müssen. Es muss für jede Organisationsebene erneut der Inhalt der Kennzahlen geprüft werden. Zum Beispiel kann es für einen Geschäftsführer hilfreich sein, die Kundenzufriedenheit zu messen, jedoch wird es für einen Mitarbeiter im Lagerwesen weniger zielführend sein. Bei der Vielzahl von Kennzahlen ist es mir als Controller stets wichtig eine Verknüpfung aller Kennzahlen (Finanzkennzahlen, aber auch nicht Finanzkennzahlen) miteinander zu erreichen. Die besten Kennzahlen für alle Bereiche sind das Visual Management! Viel belächelt als „Linien ziehen“. Hier ein Überblick aus meinem Werkzeugkasten. Dabei stelle ich traditionelle mit modernen Kennzahlen gegenüber. Die Begründungen resultieren aus der vorliegenden Situation, die sicherlich je nach Unternehmen anders sein können. Des Weiteren finden Sie weiter unten eine Ansammlung von Kennzahlen, die ich über die Jahre genutzt habe bzw. immer noch im Einsatz sind. Wichtigste Botschaft: Die Kennzahlen müssen vom Empfänger & Leser interpretiert werden können. Unsere Aufgabe als Controller ist: … Training…Training…Coaching…Coaching
Moderne Kennzahlen
Traditionelle Kennzahlen
Auflistung meiner häufig verwendeten Kennzahlen (nicht vollständig!)